Nachlese: Das war meine Fotoausstellung

von Erik Boß (Kommentare: 0)

„Berlin auf den ersten Blick“ erfolgreich beendet

Nun ist sie also vorbei, meine erste eigene Fotoausstellung im Schillerpalais. Ich konnte mit vielen Besucherinnen und Besuchern sprechen und habe dabei ein sehr angenehmes Feedback erhalten. Im Vorfeld der Ausstellung fand ich es ehrlich gesagt schwierig einzuschätzen, wie die Präsentation meiner Bilder angenommen wird, jetzt bin ich sehr erleichtert.

Zur Vernissage waren etwa 50 Personen gekommen, die meisten davon kannte ich, aber es waren auch einige unbekannte Gesichter dabei. Als Musiker konnte ich das Trio „Broken Dishes“ gewinnen. Deren Musik hat sehr gut in diese Veranstaltung und zu den Bildern gepasst. Die wunderbare Laudatio wurde von Sabine vorgetragen. Sie hat mir ihren Text dankenswerter Weise überlassen, so dass er hier noch einmal nachgelesen werden kann.

Die meisten Besucher kamen dann am Wochenende in die Ausstellung. Aber auch unter der Woche fanden viele Interessierte den Weg ins Schillerpalais. An allen Tagen zusammen konnten wir über 300 Besucherinnen und Besucher notieren. Viele von ihnen sind nach Aussage der Mitarbeiter ungewöhnlich lange in der Ausstellung geblieben, einige bis zu einer Stunde.

Zur Finissage am letzten Tag sind auch noch einige Interessierte erschienen und ich durfte ein paar Erläuterungen zu meinen Serien gegeben. Besonders stolz und glücklich hat mich dann gemacht, dass ich insgesamt 10 meiner Bilder verkaufen konnte. Auch einige Kalender sind über den Ladentisch gegangen. Übrigens besteht auch nach der Ausstellung noch die Möglichkeit, meinen Kalender im Internet anzuschauen und zu erwerben. Hier ist der Link dorthin. Er ist dort allerdings geringfügig teurer, weil auch der Hersteller etwas verdienen möchte.

Meine Bilderrahmen lagern nun wieder zu Hause und warten auf die nächste Kunstaktion. Ausgang offen.

Ich habe jetzt wieder mehr Zeit zum Fotografieren und Veröffentlichen. Zuletzt hatte ich, bedingt durch die Vorbereitungen für die Ausstellung, tatsächlich keine neuen Bilder mehr für meinen Blog. Inzwischen ist es draußen kalt und dunkel geworden, das sind schwierige Bedingungen für die Streetfotografie. Mal sehen, was mir dazu einfällt. Auch hier gilt: Ausgang offen.

Vielen Dank für euer Interesse an meiner Ausstellung und an meinem Foto-Blog.
Erik Boß

Zurück

Einen Kommentar schreiben