FOTO-TOUR: Der verlassene Freizeitpark im Plänterwald

von Erik Boß (Kommentare: 8)

39 Fotos vom Spreepark

Kurz hinter dem Treptower Hafen liegt der ehemalige Freizeitpark "Spreepark", den die Ostberliner noch als VEB Kulturpark Plänterwald kennen und der nach der Wende durch abenteuerliche Geschichten untergegangen ist.

Einige der maroden Fahrgeschäfte sind noch da und verwandeln das Gelände in einen melancholischen Ort. Viele Fotografen waren inzwischen dort, viele Bilder kursieren im Internet.

Für mich war klar, dass nur Fotos aus der spätherbstlichen Jahreszeit die Stimmung dieses Parks angemessen ausdrücken können. Meine Fotos sind an einen einem diesigen Dezembertag entstanden.

Vielen Dank für euer Interesse an meiner FOTO-TOUR.
Erik Boß

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Adelaida Henao | 10.02.2014

Als eine kolumbianerin die fast jeden Tag verlassene Gebäude und Orte, in meiner Stadt sehen kann, würde ich sagen, dass es kein Sinn hat, solche Plätze zu fotografieren, weil es immer, nur traurige Geschichten hinterher gibt. Familien die, ihre Häuser und ihre Sachen verlassen sollten, weil sie kein Geld mehr hatten, oder weil, sie Angst, wegen der Gefahr hatten. Diese Bilder zeigen mir etwas anders. Ein verlassenes Ort, wo es lange Zeit her, Fröhlichkeit und verschieden Glücksgefühle gab, kein Traurigkeit. Irgendwie, in den Bilder kann ich verschiedene gute Erinnerungen sehen und sicher sein, dass es dort keine traurige Sachen passierten. Ich finde sie sehr interessant, weil jeder mit diesen Bilder eine eigene Geschichte bilden kann. Eine Geschichte über ein Ort wo es viele freude Gefühle einmal gab und der einfach verlassen wurde.

Kommentar von Erik Boß | 14.02.2014

Hallo Adelaida,
vielen Dank für deinen nachdenklichen Kommentar. Für mich sind verlassene Gebäude, oder wie in diesen Bildern der verlassene Freizeitparkt, ähnlich wie alte Menschen. Sie haben den Höhepunkt ihrer gelebten Geschichte hinter sich, aber sie haben ihre Würde behalten. Sie sind für mich auf eine sympathische Art nutzlos geworden. Es ist schön, sie anzuschauen und es ist eine große Erleichterung, nichts mehr erwarten zu müssen.
Viele Grüße
Erik Boß

Kommentar von Pedro Quintero K11 A | 21.02.2014

Hallo Herr Boß,
so wie sie, habe ich auch ein bestimmte Interesse für verlassene Orten, weil ich finde, dass sie sehr interessant aussehen. Vor allem, wenn sie nach einer sehr langen Zeit zusammen mit der Umgebung sich mischen. Ich meine, wenn diese Orte sich mit der Natur mischen, bekommen sie ein Art Schönheit, die kein anderer neue Gebäude haben könnte. Sie zeigen auch wie dominant die Natur über uns Menschen ist und wie die Sachen ohne die Pflege der Menschen zerfallen.

Diese Bilder sehen auch ein Bisschen ängstlich aus, wie von eine Horror-Film extrahiert. Insgesamt sind alle Bilder von verlassenen Orten interessant, ich habe auf dieser anderen Webseite weitere Bilder zu diesem Thema gefunden, wenn ihnen oder jemanden es interessiert. Da findet man auch sogar ein Ort hier in Kolumbien, namens "El Hotel del Salto".
http://www.buzzfeed.com/awesomer/the-33-most-beautiful-abandoned-places-in-the-world

Kommentar von Mateo Pinto Q K11 A | 24.02.2014

Diese Bilder sehen sehr schön aus und ich interessiere mich für solche Bilder, weil ich mich viele Sachen vorstellen kann. Ich stelle mich vor, wie es früher war, als viele Leute da waren und viel Spass gehabt haben. Damals war es bestimmt toller, mit Leute, die nur gelacht haben und die gute Laune hatten. Es ist auch beeindruckend für mich, wie ein Freizeitpark von diese Grösse einfach verlassen wurde.

Es ist auch schwer zu glauben, dass ein Ort wo nur Freude gab, so traurig aussieht, weil da keine Leute gibt, aber irgendwie, obwohl es traurig, unbelebt und vollendet aussieht, bleiben noch die Erinnerungen von die Leute, die es gesehen haben, als es in der guten alten Zeit war und das ist am wichtigsten.

Kommentar von Juan Ignacio Gomez | 24.02.2014

Ich finde deine Album von der verlassene Freizeitpark "Spreepark" unglaublich schoen, es ist ein bisschen komisch wenn man es sieht und man erinnert sich auf hunderte Geschichten und geile Momente, die er dort gelebt hat und jetzt ist einfach nur Erinnerungen. Die Fotos sind sehr cool weil es zeigt wie die Jahren die ganze Strukturen gefressen haben und jetzt ist ganz alleine. Ich mochte ihn sagen dass ich die Fotos super finde und neue Albums sehen mochte! ( JIG Klasse 12C )

Kommentar von Erik Boß | 25.02.2014

@Pedro, Mateo, Juan: Ich habe mich sehr über eure Beiträge gefreut. @Pedro: Diese Bilder kannte ich noch nicht. Sie sind sensationell! Danke für den Link.

Erik Boß

Kommentar von Mateo Suarez M | 21.03.2014

Der verlassene Freizeitpark im Plänterwald
Ich liebe Freizeitparks sehr und deshalb haben mich die Fotos ein bisschen traurig gemacht. Alles ist verlassen und niemand hat mehr Spaß mit all diesen Sachen, die bestimmt sehr lustig waren. Die Fotos sind aber auch sehr interessant. So kann man sehen, was mit so einem Park passiert, wenn keiner mehr etwas macht und die Natur sich Stück für Stück zurückerobert. Ich denke, dass es sich auch heute noch lohnt, diesen Ort zu besuchen. So kann man noch das Lachen der Leute hören und ahnen, was sie für eine schöne Zeit hatten. Die alten Anlagen können tausende Geschichten von glücklichen Menschen erzählen und eine gleichzeitig spüren lassen, wie vergänglich alles im Leben ist. Es ist schade, dass ich nicht früher von diesem Park gewusst habe. Als ich vor 2 Jahren für ein paar Tage in Berlin war, hätte ich ihn besucht.

Kommentar von Erik Boß | 24.03.2014

Danke, Mateo

 

Zurück