FOTO-TOUR: Park am Gleisdreieck

von Erik Boß (Kommentare: 3)

36 Fotos vom Januar 2015

Der neue Park am Gleisdreieck ist auch im Winter sehenswert. Er zieht sich vom Ende des Potsdamer Platzes bis zu den Yorkbrücken. Oben rattert ständig die U-Bahn, ruhig ist es hier nicht und soll es auch nicht sein. Die alten Gebäude werden gerade abgerissen, schade.

Vielen Dank für euer/Ihr Interesse an meiner FOTO-TOUR.
Erik Boß

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ana Londoño | 30.01.2015

Ich würde gern diese Park besuchen! ich mag die ganze Graffitis und bin der Meinung, dass sie keine Vandalismus sind sondern Kunst, denn es sieht eigentlich schön aus! In Kolumbien gibt es auch solche Parks wo man "biking" mit dem fahrrad trainiert und ich geniesse es voll, deswegen werde ich es in einer zuckunft besuchen! Ich gratuliere dich auch, du hast echt Talent umzu Fotografieren!

Ana Londoño, Kolumbien

Kommentar von Maria Jose Catano | 30.01.2015

Ich finde diesen Art sehr alternativ aber das finde ich gut. Manche Leute glauben, dass es Vandalismus ist aber die Leute denken nicht wie schwer es ist und sie aburteilen ohne zu wiesen wie viele Anstrengung es braucht. Mein Lieblings Foto ist das lezte weil da man vielen vechiedene Kulturen sehen kann.

Kommentar von Nicolas Russi | 31.01.2015

Lieber Erik!
Dein Foto-Blog hat mir viel gefallen. Es ist unglaublich, wie jemand nur mit einem paar Bildern, viel von der Kultur einer Stadt zeigen kann. Einer der Bildern, die mich in diesem Blog am meisten beeindruckt hat, war das letztes Bild. In diesem Bild steht Berlin in der Mitte und in der Hintergrund steht viel natur und Tieren. Etwas die meine Interesse gefesselt hat, war die Indianerin mit der wachsenden Wurzel in ihrem Arm. Mit dieser Wurzeln möchte der maler uns zeigen, dass die Indianer und die Natur unsere herkunft sind. Alle Menschen kommen von der Natur und ohne Natur könnten die Menschen nicht leben. Deswegen sollen wir Sie schützen und Ihr nicht mehr schaden.
Zum Schluss möchte ich dir für deinen Blog gratulieren und ich hoffe, dass du noch mehr Bildern in dein blog in der Zukunft postest, damit ich noch mehr von diese schöne Stadt sehen kann.
Viele Grusse von Kolumbien,
Nicolas

 

Zurück