Lichtgrenze

von Erik Boß (Kommentare: 11)

Die letzte Brache in Berlins Mitte: Hinter der Heinrich-Heine-Straße - (c)2014

Zum 25-jährigen Mauerfall-Jubiläum haben 8.000 weiße leuchtende Ballons die ehemalige Grenze markiert. Ich bin am Vorabend des Jubiläums von der East Side Gallery bis zum Potsdamer Platz an der Lichtgrenze entlanggelaufen. Ich finde, dass die Lichtgrenze eine richtig gute Aktion war. Sie hat das Gedenken wachgerufen und dafür gesorgt, dass viele Berliner und Besucher noch einmal zum ehemaligen Mauerstreifen gekommen sind und dabei die Möglichkeit hatten, ihren ganz eigenen Gedanken nachzugehen.

Vielen Dank für euer Interesse an meinem Foto-Blog.
Erik Boß

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Santiago Gil | 21.01.2015

Sehr schöne Fotos, ich wusste nicht, dass so was in Berlin gibt, man sieht viele verschiedene Sachen und wie jedes Foto eine verschiedene Bedeutung hat.

Kommentar von Catalina Leon | 21.01.2015

Diese bilder sind sehr schÖn und man kann sehen, dass sie haben sie in der perfekt moment gemacht.... Die reflexion im Wasser gefahlt mir sehr.
Ich mag auch Bilder zu machen und ich fiende es sehr schwer schöne bilder am abends zu machen, weil es nicht zu viele licht gibt und deswegen brauch man eine hohe ISO.
Ich finde diese Projekt sehr interessant und sehr gut gemacht.

Kommentar von Felipe Obando | 21.01.2015

Die die ihre Geschichte nicht kennen sind verdammt es zu wiederholen deswegen finde ich das eine Lichtgrenze eine sehr schoenes Form ist, um den Berliner Mauerfall im Kopf zu behalten, ausserdem finde ich, dass es eine sehr schoene Aktion war. Dieser Tag war sehr wichtig für die Deutsche Geschichte da ihr es fotografiert koennten finde ich sehr schoen.

Kommentar von Sebastian Silva | 21.01.2015

ich finde es sehr tolll, wie das Lichtgrenze aussieht. Ich mag es lieber als ein Museum, da kann man sehen wie lang die mauer war

Kommentar von tomas g | 21.01.2015

Die Ballons sind eine schöne Idee die uns an die deutsche Geschichte erinnern, auch wenn diese Geschichte so tragisch ist. Die Teilung einer Stadt kann man jetzt als Kunst sehen..

Kommentar von Juliana Ruiz | 21.01.2015

Ich finde diese Bilder sehr interessant und schön, ich wusste nicht, dass die Lichtgrenze so ist. Ich hoffe, dass ich wieder Berlin besuchen kann.

Kommentar von Gabriel Correa Rpo | 28.01.2015

Das arbeit ist sehr interessant, ihre photos sind sehr schön und ich werde noch mal besuchen, ich wusste nicht, dass ein licht grenze in Berlin gab.

Kommentar von Tomas Ferrer | 28.01.2015

Ich finde dieses Foto besonderes interessant, weil sie über die Geschichte von Berlin spricht. Sie zeigt wo genau die Mauer war, wie Familien und Fruende getrennt wurden, und wie Brutal diese Zeiten waren. Das schönste von diese Foto ist, dass das nicht päinlich für die Berliner ist, sie erinneren sich über diese Zeiten, aber sie fühlen sich nicht schlecht. Sie versuchen es anders zu sehen, mit besseren Gefühlen, mit andere Augen. Deshalb haben sie die Mauer nochmal gebaut, aber dieses mal mit Lichten. Sie haben viel von diese Erfahrung gelernt, sie haben es schon akzeptiert und deshalb haben sie es mit fröhlichkeit dieses mal gebaut. Um so denken, dass alles schon passiert ist, und dass, es nie wieder passieren wird.

Tomas Ferrer 12C

Kommentar von Jose Lema | 28.01.2015

Dieses Foto gefällt mir sehr. Die Ballons sehen sich nicht nur sehr gut aus, sonder sie halten ein Teil des Gechichtes Deustchland. Die Geschichte zu kennen ist doch sehr wichtig um nicht den gleichen Fähler zu wiederholen. Ich finde es ganz interssant, dass die Ballons genau stehen, wo der Mauer stand. Jeder, der diesen Fotos sieht, kann sich diese Brutale Zeit vorstellen. Die Berliner mussen aber sich sehr stolz auf sich selber fühlen, weil si die Situation verandern haben und weil si es es schon übernehmen können.

Jose Lema 12C

Kommentar von Maria Jose Catano | 28.01.2015

Hallo Erik,

Als ich in Berlin war, habe ich mich in diese schöne Stadt verliebt, weil es wunderschön ist. Diese Fotos und in generell dein ganzes Blog gefällt mir sehr, auch finde ich diese Fotos richting interessant, weil das euch einer Tribut über an die deutsche Wiedervereinigung erinnern zeigt. Es zeigt uns viele Jahre über der Geschichte in Berlin.

Kommentar von Emiliana Molina | 29.01.2015

Die Lichte sind eine sehr schöne Idee, die uns an die furchtbare Kriegzeiten erinnert. Ich finde super, dass du sie fotografiert hast denn wir sollen nicht die Geschichte veRgessen. Die Bilder sind auch sehr schön muss ich sagen. Alles gute aus Kolumbien!

 

Zurück